logo.png

Sie sind hier: Startseite » Abschließende Ehrung

Abschließende Ehrung

precedent.png

Das Elsass wird Tomi Ungerer an diesem Freitag im Straßburger Münster die letzte Ehre erweisen - das er so oft gezeichnet hat. Die religiöse, ökumenische und internationale Zeremonie in vier Sprachen beginnt um 10 Uhr. 
Den Vorsitz führt Erzbischof Luc Ravel von Straßburg. Eine Doppelpredigt wird zunächst von Pastor Christian Krieger in deutscher Sprache, dann vom Domerzpriester Michel Wackenheim in drei Sprachen gehalten: Französisch, Deutsch und Elsässisch.
 
Am Ende dieses Augenblicks der Besinnung wird auch der Straßburger Bürgermeister Roland Ries sprechen, um den in der Nacht von Freitag auf Samstag verstorbenen Künstler zu würdigen. Diese Zeremonie wird auch musikalisch sein. Eröffnet wird es mit "Mein Ruheplatz", gesungen von Astrid Ruff, "ein jiddisches Lied, das Tomi sehr liebte", heißt es im Programm.
   
Dem letzten Willen von Tomi Ungerer folgend, wird Roger Siffer drei Lieder spielen, die zu Ikonen geworden sind: "Ich hatt'einen Kameraden", "O Strassburg" und das unvermeidliche "Die Gedanken sind frei".
 
Die Beerdigung des Karikaturisten fand am Dienstag in Irland in der Kirche Saint Brendan de Bantry statt. Am Ende der Zeremonie, gefolgt von einer Einäscherung im privaten Kreise der Familie, sollte seine Asche zwischen Irland und Straßburg aufgeteilt werden.

Erstellungsdatum: 2020.06.30 # 15:15
Kategorie: - Tomi hat uns verlassen
Seite gelesen 1719 times